Audio-Guide - Schaaffhausen und die Evolutionslehre

Aus ZB MED - Themenportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schaaffhausen und die Evolutionslehre

Hier finden sie ein Schlüsselwerk Hermann Schaaffhausens: Der Aufsatz mit dem selbsterklärenden Titel „Über Beständigkeit und Umwandlung der Arten“ erschien sechs Jahre vor Charles Darwins bahnbrechendem Buch „On the Origin of Species“. In seinem Werk beschrieb Schaaffhausen gegen die gängige Lehrmeinung nicht nur Veränderungen von Arten, er gab hierfür Zeiträume an, die weit jenseits des Horizontes der damaligen Forschung lagen. Dass er dabei auch den Menschen mit einbezog, war für die meisten seiner Zeitgenossen dann doch zu viel. Die hieraus resultierenden Anfeindungen sollten ihn lebenslang begleiten. Spätestens seit der Entdeckung des Skelettes im Neandertal setzte er sich auch mit den Knochenresten urzeitlicher Menschen auseinander. Erst vor wenigen Jahren wurden in unserem Archiv die originalen wissenschaftlich Karteikarten Schaaffhausens wiederentdeckt. Vor sich sehen Sie eine der Karten mit Fotografien des Unterkiefers von Sipka in Mähren. Sie trägt handschriftliche Anmerkungen des Forschers. Da das Röntgen erst einige Jahre nach Schaaffhausens Tod erfunden wurde, konnte er das Stück lediglich anhand seiner äußeren Strukturen beurteilen. Umso mehr spricht die korrekte Beschreibung seiner Neandertaler-Merkmale für die wissenschaftliche Qualität des Bonner Gelehrten.


Meine Werkzeuge